Perlboot Banner
Startseite • Theaterstücke
Mister Brexit steigt aus   Kriminalkomödie von Dietmar Schlau

Mister Brexit hat die Na­se voll. Er ist Be­rufs­kil­ler, doch die Ar­beits­be­din­gun­gen in sei­nem so­zia­len Dienst­leis­tungs­sek­tor wer­den im­mer mör­der­isch­er: Nacht- und Ne­bel­­dienste, kei­nen Zu­gang zum Ge­sund­heits­sys­tem, selbst bei der klein­sten Schu­ss­ver­let­zung nicht. Da­zu null Wert­schät­zung sei­ner Ar­beit, kein Wort des Lo­bes sei­tens der Auf­trag­ge­ber – von den End­kun­den ganz zu schwei­gen. Nur Kos­ten­druck, Kne­bel­ver­trä­ge und Über­stun­den, nie­mand in­ter­es­siert sich mehr für den Men­schen hin­ter dem Mör­der.
Und dann ver­sem­melt die Kil­ler­le­gen­de Mis­ter Brex­it auch noch ein At­ten­tat. Brex­it fühlt sich aus­ge­brannt wie ei­ne lee­re Pa­tro­nen­hül­se. Bur­nout. Er be­schließt um­zu­schu­len und be­ruf­lich et­was mit Se­nio­ren oder jun­gen Kätz­chen zu ma­chen.

Lei­der ist das nicht so ein­fach, denn Pis­to­li Pa­tro­nov, sein Zieh­va­ter und Auf­trag­ge­ber, ist ein mäch­ti­ger Top­agent des rus­si­schen Ge­heim­diens­tes. Und der dul­det kei­ne Aus­stei­ger – es sei denn, sie stei­gen aus dem Le­ben, be­vor sie aus dem Be­ruf aus­stei­gen. Pa­tro­novs Auf­trag ist es, für eben die­se Rei­hen­fol­ge zu sor­gen.

Doch nicht nur die Rus­sen sind hin­ter Mister Brex­it her, auch der Scot­land Yard hat ei­ne Blut­hün­din auf ihn an­ge­setzt. DCI Ho­ney­bee Cold­ca­se, sie jagt ei­gent­lich die Fah­rer falsch ge­park­ter Mo­tor­rol­ler, aber jetzt ist sie Mister Brex­it dicht auf den Fer­sen. Und das nur, weil vor des­sen Haus ei­ne ver­wais­te Ves­pa steht. Und ein biss­chen viel­leicht, weil in Brex­its Ge­frier­tru­he ei­ne Piz­za liegt. Und un­ter ihr der Piz­zabo­te.
Und dann ist da noch Ja­mes Blond vom MI5. Auf­grund des EU-Aus­trit­tes er­hält Groß­bri­tan­ni­en kei­ne Sub­ven­tio­nen mehr für Freie Mit­ar­bei­ter im Tö­tungs­ge­wer­be, und so sieht sich der bri­ti­sche Ge­heim­dienst ge­nö­tigt 'Per­so­nal­kür­zun­gen' vor­zu­neh­men.
Die Schlin­ge um Mister Brex­it zieht sich en­ger und en­ger, doch dann ge­schieht das Un­fass­ba­re – Ja­mes Blond ver­liebt sich in Brex­its Toch­ter Vic­to­ria. Und da Lie­be auch au­ßer­halb der EU stär­ker ist als der Tod, schmie­den sie ge­mein­sam ei­nen Plan für ei­nen 'so­zi­al­ver­träg­li­chen' Be­rufs­aus­stieg für Mister Brex­it.

Mister Brexit steigt aus – eine aber- und wort­witz­ige Agenten- und Kri­mi­nal­ko­mö­die vol­ler Humor, sehr schwarz, very british, skur­ril und tem­po­reich. Und ein klei­nes bis­schen frivol ;-)

Dauer
Abendfüllend, ca. 100 - 120 min.

Maximalbesetzung
  • Mister Brexit:
  • Pistoli Patronov:
  • James Blond:
  • Honeybee Coldcase:
  • Victoria:
  • Corleone:
  • Paula Pulitzer:
  • Kameramann/-frau:
  • Die Queen:
Berufskiller, ab ca. 50 Jahre,
russicher Agent,
smarter Geheimagent,
Polizistin/Mafiosa,
Tochter von Mister Brexit,
entmachteter Mafiaboss,
Journalistin,
 
Königin von England,
m
m
m
w
w
m
w
m/w
w

Minimalbesetzung
1. Schauspielerin:
2. Schauspielerin:
1. Schauspieler:
2. Schauspieler:
3. Schauspieler:
Victoria, Paula Pulitzer
DCI Coldcase
Mister Brexit
Pistoli Patronov
James Blond alias Karl Aschnikov

Die anderen Figuren können per Audio- oder Videoeinspieler realisiert -, oder ganz gestrichen werden. Anweisungen und Vorschläge dazu befinden sich im Skript.


Das Stück wird im Eva Bieler Verlag, Wien geführt. Bei Interesse an einem Aufführungsvertrag melden Sie sich bitte bei www.Bieler.at ↗
Perlboot-Verlag  •  Urachtalstr. 2  •  Vöhrenbach  •  Telefon 0152 52373397
Startseite • Impressum • Datenschutz