Perlboot Banner
Startseite • Theaterstücke
Das Grenzwiesel   Mysterische Historientragödie von Dietmar Schlau

Nie hat ihn einer gesehen,
flink wie ein Wiesel ist er aufgetaucht,
hat getötet,
und ist davongehuscht.

Tirol, Dezember 1809. Napoleon überzieht Europa mit Krieg. Ti­rol ge­hört zu Ös­ter­reich, doch das Schutz­bünd­nis zwi­schen Ös­ter­reich und Bay­ern ist zer­bro­chen, und so wird Ti­rol wird zum Spiel­ball der Mäch­ti­gen. Die sieg­rei­chen Bay­ern sind um Frie­den be­müht, sie rü­cken ab­sicht­lich nur lang­sam vor, da­mit der Ti­ro­ler Volks­auf­stand Zeit hat, sich ver­lust­frei auf­zu­lö­sen. Vor die­sem his­to­risch rea­len Hin­ter­grund spielt die fik­tio­na­le Tra­gö­die Das Grenz­wie­sel:

Der tiroler Frei­heits­kämp­fer Das Grenz­wie­sel will die Nie­der­la­ge nicht hin­neh­men, und kämpft ein­en ein­sa­men, aus­sichts­lo­sen Kampf. Er er­fährt, dass sein Dorf an­ge­grif­fen wer­den soll. Beim Ver­such Pul­ver für die Ver­tei­di­gung zu be­schaf­fen, wird er an­ge­schos­sen. Er ist in ei­ner un­lös­ba­ren Si­tua­ti­on – ei­ner­seits liegt er zu To­de ver­wun­det in sei­ner Kam­mer, an­de­rer­seits muss er in die Ber­ge um sein Dorf zu ret­ten.
Der psychische Druck wird so stark, dass sei­ner See­le ein mys­te­riö­ses Phä­no­men ge­lingt, die Bi­lo­ka­ti­on – das Grenz­wie­sel be­fin­det sich an zwei Stel­len gleich­zei­tig: ver­wun­det in sei­nem Bett und zu­gleich hoch in den Ber­gen. Dort ver­folgt er ei­nen Schmugg­ler, der in Eis und Schnee ei­nen Ruck­sack mit Pul­ver zwi­schen den Wach­sol­da­ten an der Front­li­nie hin­durch schmug­geln will …

Dauer
Abendfüllend, ca. 100 min.

Besetzung
  • Grenzwiesel
  • Schmuggler
  • Mutter
  • Vater

Zusätzliche optionale Besetzung
  • 1-3 Soldaten
  • Pfarrer

Die Soldaten und der Pfarrer können sehr gut durch Audioeinspieler realisiert werden.

Das Stück eignet sich sehr gut für Freiluftaufführung.


Aufführungsbedingungen und Preise

Tantiemen:
Mindestpauschale von:
10% der Aufführungseinnahmen, mindestens jedoch die
55 €

Hier können Sie eine Leseprobe downloaden: PDF-Button

Hier geht es zum Anfrage-Formular

Die Preise gelten zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 7%.
Für eine Aufführung ist ein Aufführungsvertrag notwendig.

Perlboot-Verlag  •  Urachtalstr. 2  •  Vöhrenbach  •  Telefon 0152 52373397
Startseite • Impressum • Datenschutz